Allgemeines zur Cranio-Sacral Ausbildung

Unsere neue Ausbildung  in CranioSacral Therapie ab 2016 konzentriert sich auf fundierte, praxisorientierte und intensive Grundausbildung mit insgesamt sechs Wochenenden. Wir wenden uns an Therapeutinnen, die eine solide Ausbildung in eher funktionell orientierter Craniosacral Therapie für die Integration in ihre tägliche therpeutische Arbeit suchen, welche vom Zeitaufwand und den Kosten her überschaubar ist. Sie ist weiterhin sehr umfassend, mit viel Zeit zum Üben der erlernten Techniken. Jeder Ausbildungsabschnitt ist so aufgebaut, dass Sie das Erlernte sofort in Ihrer Praxis anwenden können. Sowohl die Anatomie, als auch die Behandlungstechniken werden umfassend und anschaulich zugleich vermittelt. Kurssprache ist Hochdeutsch. Besonderen Wert legen wir auch auf die Vermittlung von Wissen über Indikationen und Kontraindikationen in der craniosacralen Behandlung. Themenbezogene Körper- und Achtsamkeitsübungen unterstützen ein tiefes Ver- ständnis unseres Körpers und der angewandten Techniken. Unsere Wahrnehmungs- fähigkeit wird verfeinert, innere Ruhe, Ausgeglichenheit und Präsenz stellen sich ein. Unsere neue Ausbildung in Integrativer CranioSacral Therapie gliedert sich im Wesentlichen in den Basiskurs, den Grundkurs CST 1 mit zwei Kurswochenenden, sowie CST 2 mit drei Kurswochenenden. In der Grundausbildung (Basiskurs, CST 1 plus CST 2) beschäftigen wir uns vorrangig mit der Anatomie, den Behandlungstechniken für die Diapragmata, Wirbelsäule, Becken, das gesamte Cranium und der speziellen craniosacralen Befunderhebung. Die bisherigen Aufbau-Kurse werden künftig als in sich abgeschlossene, einzeln buchbare themenbezogene Fortbildungen von jeweils 20 Stunden angeboten. Zwischen den Kursen sind Supervisionen sowie Übungstage mit anderen KursteilnehernInnen vorgesehen. Die neue Form unserer Fortbildung schliesst wahlweise mit Zertifikat oder Diplom ab. Für das Diplom wird eine theoretische und praktische Prüfung abzulegen, sowie eine schriftlichen Arbeit zu erstellen sein. Dieser Abschluss ermöglicht Ihnen jedoch keine Anerkennung als Craniosacral TherapeutIn bei den Schweizerischen Krankenkassen im Rahmen der komplementär- therapeutischen Zusatzversicherung. Sie ist auch nicht im Rahmen des neuen Branchenzertifikats OdA KT Craniosacral Therapie anerkannt. Wenn Sie einen Abschluss Craniosacral-Therapie mit Branchenzertifikat machen möchten, finden sie dazu  Informationen hier oder bei der ODA KT Wir verstehen Craniosacral Therapie seit 28 Jahren als Fortbildung für ausgebildete Therapeuten/innen mit medizinischen Grundkenntnissen. Aus berufspolitischen Überlegungen und infolge konzeptioneller Änderungen, sind wir keinem speziellen Cranio-Verband mehr angeschlossen. Anmerkung: Wir verwenden die Begriffe “Somato-Emotionale Behandlung” oder “Somato-Emotionale-Prozessarbeit” nicht mehr. Wir halten es zwar für wichtig, Patienten gegebenenfalls bei emotionalen und somato-emotionalen Reaktionen begleiten zu können - eine Abgrenzung zur Psychotherapie ist uns ein jedoch ein grosses Anliegen.
Craniosacral Ausbildung
UBH Seminare GmbH und Institut für Integrative CranioSacral Therapie
Zum Seitenanfang Zum Seitenanfang Die Ausbildung Die Ausbildung in Integrativer Craniosacral Therapie empfiehlt sich für viele  therapeutisch Tätige, wie z. B.: Physiotherapeuten/innen, med. Masseure/innen, Osteopathen/innen, Ergotherapeutinnen, Hebammen, Krankenschwestern, Körper- und Psychotherapeuten/innen, Ärzte, Heilpraktiker, Zahnärzte, Chiropraktiker, TCM-, APM-,  Feldenkrais-, Trager-, Shiatsu-Therapeuten/-Innen, Kinesiologen/innen ... Die Teilnehmer/innen erlernen die anatomischen, physiologischen und pathologischen  Grundlagen sowie die spezifischen, eher funktionell ausgerichteten craniosacralen Behandlungstechniken. Sie erlernen diese sanften und gezielten Techniken in der Weise, dass diese sowohl in  Form einer eigenständigen Behandlung angewendet, als auch in Ihre bisherige  therapeutische Arbeit integriert werden können.   Erfahrene Lehrer/innen begleiten Sie und geben Ihnen ausreichend Zeit für begleitetes  praktisches Üben, damit Sie das Erlernte nach jedem Ausbildungsabschnitt umgehend  in Ihrer Praxis anwenden können.  Ein ganzheitlicher und respektvoller Unterrichtsstil hilft, den Raum für fachliche  Kompetenz und persönliches Wachstum entstehen zu lassen.  Umfangreiches, z.T. farbiges Kursmaterial und eine Vielzahl hochwertiger anatomischer  Modelle zum Lernen und Üben stehen unseren Teilnehmern/innen zur Verfgügung.  Der Basiskurs kann sowohl in der Schweiz, als auch in Deutschland einzeln gebucht werden.  Die Kursreihen CST 1 und CST 2 sind in der Schweiz nur zusammen buchbar. Ausnahmen nach Rücksprache. Aus organisatorischen Gründen können sie beim Physioverband Deutschland einzeln gebucht werden. CST 1A-B gehören jedoch auch dort zusammen, ebenso CST 2 A-B-C.   Gerne beraten wir Sie diesbezüglich persönlich. Copyright: C. Heitmann  UBH Seminare GmbH,  Änderungen und Fehler vorbehalten. Aktualisiert. 04.12.2018 Home Home
IMPRESSUM      AGB